GfO-Online:

Die neue Zusammenarbeit
im hybriden Format

Am Don­ners­tag den 28. Mai stell­ten wir im Rah­men des GfO-Online-Mee­tings der Regio­nal­grup­pe Stutt­gart vor, wie man in hybri­der Form zusam­men­ar­bei­ten kann.

Unter hybri­der Form ver­ste­hen wir die Zusam­men­ar­beit von Teams, die prä­sent im Raum arbei­ten und Teil­neh­mern, die gleich­zei­tig online aktiv betei­ligt wer­den.

Hier ist HOYLU eine her­vor­ra­gend geeig­ne­te Lösung und des­halb unse­re Wahl für die Durch­füh­rung von sol­chen Work­shops. Denn wäh­rend ande­re Lösun­gen auf die Online-Welt beschränkt sind, ver­bin­det HOYLU nicht nur digi­ta­le, son­dern auch phy­sisch exis­ten­te Arbeits­räu­me.

Und selbst­ver­ständ­lich gel­ten auch für die­ses Tool fol­gen­de Vor­tei­le:

  • Sie brau­chen kei­ne rea­le Raum­bu­chung vor­zu­neh­men, Ihr Besprech­nungs­raum ist immer frei
  • Ihre Teams kön­nen sich von jedem Ort der Welt zuschal­ten und zusam­men­ar­bei­ten
  • Nach der Bespre­chung bleibt Ihnen das Ergeb­nis erhal­ten und so kön­nen Sie auch ite­ra­tiv, ggf. über Zeit­zo­nen hin­weg, Ideen wei­ter­ent­wi­ckeln

Dar­über­hin­aus gilt für HOYLU:

  • Sie ent­schei­den, was in die Cloud kommt und was nicht, denn mit HOYLU haben Sie die Mög­lich­keit, Arbeits­er­geb­nis­se lokal zu spei­chern.

Wir freu­en uns beson­ders, dass wir Hoylu und das Col­la­bo­ra­ti­on Cen­ter in Stutt­gart gewin­nen konn­ten, am 28. Mai ab 18:00 Uhr mit uns gemein­sam die Gesamt­lö­sung vor­zu­stel­len.

Jür­gen Bemmerl und Tho­mas Schlö­gel­ho­fer von HOYLU sowie Kim Schnee­berg vom Col­la­bo­ra­ti­on Cen­ter ste­hen Ihnen für Soft­ware- und Inte­gra­ti­ons-Fra­gen zur Ver­fü­gung.

Im Rah­men einer inter­ak­ti­ven Grup­pen­ar­beit kön­nen die Teil­neh­me­rIn­nen HOYLU aus­pro­bie­ren und ers­te Funk­tio­nen ken­nen­ler­nen. Wir vom Design & Cul­tu­re Team unter­stüt­zen bei der Mode­ra­ti­on und Durch­füh­rung.

Wenn Sie eige­ne Work­shops mit­hil­fe von HOYLU durch­füh­ren möch­ten, unter­stüt­zen wir ger­ne: Wir hel­fen bei der Akti­vie­rung Ihrer Teams, bei der Kon­zep­ti­on und Durch­füh­rung Ihrer Work­shops und stel­len Ihnen bei Bedarf Räum­lich­kei­ten mit ent­spre­chen­der Tech­nik zur Ver­fü­gung.

So ist sicher­ge­stellt, dass alle Teil­neh­mer zu Beginn des Work­shops mit der Funk­tio­na­li­tät und Tech­nik ver­traut sind oder sich über ent­spre­chen­de Beglei­tung schnell zurecht­fin­den.

Damit Ihr Team sich auf den Inhalt und die Erar­bei­tung von Ergeb­nis­sen kon­zen­trie­ren kann.

Die­ser BLOG Bei­trag wur­de ver­fasst von:

Dein Kommentar dazu:

Die­se Sei­te tei­len:

Share on face­book
Share on lin­kedin
Share on twit­ter
Share on xing
Share on whats­app
Share on email
Share on print
Top